Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nach Anmeldung (schriftlich durch Anmeldeformular) ist die Schulung verbindlich für den vereinbarten Schulungstermin gebucht.

  • Nach Anmeldung (schriftlich durch Anmeldeformular) ist die Schulung verbindlich für den vereinbarten Schulungstermin gebucht.
  • 5 Tage nach Eingang der Anmeldebestätigung beim Kursteilnehmer ist eine Anzahlung fällig und unter Angabe des Verwendungszweckes (Vor- und Nachname des Teilnehmers, Kursbezeichnung und Kursdatum) auf das Konto der Dozentin zu entrichten. Der Rest der Kursgebühr ist am Schulungstag in bar zu entrichten.
  • Wird eine Schulung kurzfristig gebucht, ist die komplette Kursgebühr am Schulungstag in bar zu entrichten.
  • Die Stornierung einer Schulung muß schriftlich per Post oder email erfolgen.
    • bei Stornierung bis 100 Tage vor der Schulung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30,00 € fällig!
    • bei Stornierung bis 45 Tage vor der Schulung werden 25 % der Kursgebühr fällig
    • bei Stornierung bis 30 Tage vor der Schulung werden 50 % der Kursgebühr fällig
    • bei Stornierung bis 21 Tage vor der Schulung werden 75 % der Kursgebühr fällig
    • bei Stornierung 1 bis 14 Tage vor der Schulung ist die volle Schulungsgebühr fällig
    • Es kann jedoch vom Teilnehmer eine Ersatzperson gestellt werden.
  • Damit der Teilnehmer nicht auf den Kosten sitzen bleibt, empfehle ich die ... Seminar-Rücktritts-Versicherung.
  • Bleibt der Teilnehmer der Schulung am vereinbarten Termin fern ohne sich abzumelden, so ist die komplette Kursgebühr sofort fällig.
  • Bei Krankheit hat der Teilnehmer die Möglichkeit eine Ersatzperson zu stellen.
  • Wird die Kursgebühr zur Hälfte durch Bildungsscheck/Prämiengutschein oder ähnliche Fördermaßnahme durch die Bezirksregierung beglichen, so ist die anteilige Kursgebühr vorab zum angegebenen Zeitpunkt auf das Konto der Dozentin zu entrichten. Sollte die anteilige Kursgebühr nicht zum festgelegten Termin auf dem Konto der Dozentin eingegangen sein, so ist die komplette Kursgebühr zu Kursbeginn in bar zu entrichten (staatl. Förderung kann in diesem Fall nicht berücksichtigt werden!). Anteilig durch die Bezirksregierung nicht ausgezahlte Kursgebühren müssen vom Teilnehmer übernommen werden.
  • Bei Nichtbeachtung der AGB’s für Schulungen und Workshops behalte ich mir das Recht vor, eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 bis 50,00 € je nach Aufwand zu berechnen zzgl. der gesetzlichen MwSt.
  • Ich behalte mir ebenfalls das Recht vor, den Schulungsteilnehmer bei Nichteinhaltung der AGB’s für Schulungen und Workshops von dieser und künftigen Schulungen auszuschließen.
  • Für sämtliche Schäden (z. B. an Geräten und Werkzeugen) die der Teilnehmer innerhalb der Schulung verursacht, trägt er die volle Haftung.
  • Der Teilnehmer erkennt an, daß für eine Veröffentlichung sowie den Vertrieb der innerhalb der Schulung angefertigten Fotoaufnahmen eine sogenannte Übertragung der Rechte am Bild erforderlich ist und erklärt sich hiermit unwiderruflich mit einer uneingeschränkten, zeitlich und örtlich unbegrenzten Veröffentlichung sowie den Vertrieb der innerhalb der Schulung angefertigten Fotoaufnahmen, auch für Werbezwecke jeder Art, Datenträger und sonstige Speichermedien, einverstanden. Widerspricht der Teilnehmer dieser Regelung, so ist diese schriftlich zu Schulungsbeginn vorzulegen.

 

  • Mit Anerkennung der AGB's erklärt der Teilnehmer wie folgt: "Ich versichere, die Ausbildungsinhalte, Schulungunterlagen, Bilder sowie Videoaufzeichnungen  (auch aus vorherigen Schulungen bei und über Mirjam Angnes) nicht an Dritte zu veräußern, weiterzugeben und keine Schulungen mit den Inhalten der bei / über Mirjam Angnes erhaltenen Ausbildung/-en durchzuführen." 
  • AGB’s sind auch auf der Internetseite einzusehen und werden mit Anmeldung/Terminvereinbarung anerkannt.
  • Schlussbestimmungen: Erfüllungsort für meine Lieferungen und Leistungen ist mein Geschäftssitz: 52428 Jülich ...
  • Gerichtsstand für Selbständige und Kaufleute ist ebenfalls mein Geschäftssitz: 52428 Jülich Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Besteller/Teilnehmer und mir gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehung inländischer Parteien maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Einschluß der Vorschriften des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11.04.1980 über den internationalen Warenverkauf (CISG)
  • Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder eine Lücke enthalten, dann betrifft dies nicht die Wirksamkeit der getroffenen Regelungen insgesamt. Unwirksame Regelungen und fehlende Regelungen sind durch solche Regelungen zu ersetzen oder zu ergänzen, die den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, daß wir keinerlei Geschäftsbeziehung zu Versicherern pflegen!

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kurse und Workshop's

Stand 01.08.2018